Aufstellung: Schiedig – Testone, P., Münch, Kahmann – Schmüser - Buss, Waltin, Brahimaj – Maagh, Diehle, Arias-Perez                        Res.: Testone, M., Wenninger, R., Panov, Wenzel

Bevor wir heute beim Spitzenreiter antreten noch schnell die Berichte von den Spielen gegen Südring.

Beim Auswärtsspiel in Kreuzberg begann es schon mal, dass kein Schiri erschien. Unser Willi wurde breit geschlagen und war auch nach dem Spiel es nie wieder zu tun.

Es begann alles nach Maß, nach 5 Minuten flankte Manne auf Jiri und wir führten schnell. Als Daniel auf Vorlage von Billy zum 2:0 erhöhte dachten wir das wird ja ein einfaches Spiel. Die Rechnung machten wir aber ohne Schiedi, der einen rabenschwarzen Tag hatte. An allen drei Gegentoren bis zur Halbzeit war er nicht ganz schuldlos. Einen Schuss aus 20 Metern durch die Beine, einen selber reingeklatscht und einen nicht festgehalten.

 Kaum aus der Kabine ging es weiter, ein langer Ball, Schiedi rennt raus und schmeißt sich 30 Meter vor dem Tor einfach hin. Der Stürmer musste erst noch überlegen was er mit diesem Geschenk macht bevor er die Einladung zum 2:4 annahm.

Tommy machte dann in der 57. Minute auf Vorlage von Daniel das Anschlusstor. Aber ein erneuter Fehler von Schiedi, von der Torauslinie ins kurze Eck, sorgte für den erneuten 2 Tore Rückstand. Holli gab dann die Liberoposition auf und wurde nach einem Schmüser Freistoß mit dem 4:5 belohnt.

Weitere giftige Angriffe von uns folgten, während sich der Gegner immer mehr mit unserem Willi anlegte. In der 83. Minute machte dann Daniel auf Vorlage von Manne wenigstens noch den 5:5 Ausgleich.

Beste Spieler: Münch, Kahmann, Buss, Maagh, Diehle, Wenninger, Wenzel

Aufstellung: Schiedig – Drescher, Münch, Testone, P., – Brahimaj, Schmüser -  Buss, Testone, M., Arias-Perez – Wenzel, Diehle                            Res.: Hölzer

Zum Rückspiel gegen die Südringe kam ein Schiri und nach der angeforderten Passkontrolle waren auch zwei Auswechselspieler weniger vorhanden. Allerdings hatten wir auch nur einen Reservemann.

Gleich nach dem Anstoß erhielt Tommi den Ball, tankte sich durch spielte auf Daniel und der 1,96 große Torwart fiel wie eine Bahnschranke, der Ball war aber schon im Tor.

Aber keine drei Minuten Später hielt Herr Drescher noch einen kleinen Schlaf und bei einem sehr tollen Schuss von links in den langen Winkel war Schiedi machtlos.

Schmü nutzte dann eine erneute Vorlage in der 25. Minute von Tommi zum 2:1. Wieder sah der Torwart nicht gut aus. Drei Minuten später versenkte dann Daniel eine Schmüser Vorlage zum 3:1. Daraufhin stellte der Gegner den kleinsten Feldspieler ins Tor.

In der 40. Minute nahm sich einer der Verteidiger des Gegners ein Herz und knallte aus 40 Metern die Murmel unhaltbar für Schiedi in den Dreiangel. Also mit einer knappen Führung in die Pause.

 In der 50. Minute gab es dann einen 11 Meter gegen uns, da Piero mal wieder erst Fernglasdeckung betrieb und dann zu spät am Mann war. Dieser ließ sich fallen und der Schiri gab diesen zweihaften Elfer. Schiedi war zum 3:3 verladen.

Manne der jetzt immer stärker wurde und für zwei ackerte flankte in der 57. Minute auf Maikel und wir führten wieder. Jetzt wurde der Gegner weich gespielt. In der 80. Minute erzielte Billy auf Vorlage von Daniel das 5:3. Als Daniel dann in der 85. Minute von der Mittellinie aufs gegnerische Tor zulief aber am Torwart scheiterte war zum Glück Tommi mitgelaufen, dieser umkurvte dann noch einen Verteidiger und den Torwart und erzielte den 6:3 Endstand.

Beste Spieler: Schiedig, Münch, Schmüser, Buss, Testone, M., Arias-Perez, Wenzel, Diehle

Aufstellung: Schiedig – Drescher, Münch, Testone,P., –  Schmüser, Malik, -  Wenzel, Waltin, Arias Perez – Maagh, Diehle                      Res.:  Kahmann, R. Wenninger, Brahimaj, Panov, Klatt

Zum Hinspiel gegen Süden 09 muss man sagen, dass es nicht das Spiel von Piero war. Nach einem langen Ball in der 18. Minute waren sich Schiedi und Holli nicht einig und es stand 0:1. Als in der 41. Minute Jiri auf Vorlage von Dominik zum 1:1 traf dachten alle in der Halbzeitpause jetzt läuft’s.

Süden hatte Anstoß, Piero war noch beim richten der Gedanken und wir lagen wieder zurück. Nach einer Stunde bekamen wir eine Ecke. Piero führte aus und der eingewechselte Oleg vollendete maßgerecht. Als drei Minuten später Dominik nach Freostoß von Maikel zum 3:2 erhöhte war ja wohl alles klar, aber Piero hatte zwei Minuten später schon wieder einen Aussetzer und der Gegner glich aus.

Zwei Minuten vor Schluss dachten alle ein Unentschieden ist okay, leider war unsere Innenverteidigung nicht der Meinung und ließ noch einen weiteren Treffer zu, also eine unnötige Niederlage durch zu viele individuelle Fehler

Beste Spieler: Schmüser, Malik, Waltin, Arias-Perez, Maagh Kahmann, R. Wenninger, Panov, Klatt

Aufstellung: Schiedig – Kasche, Münch, Testone,P. , –  Brahimaj -  Buss, Testone, M., Maagh – Diehle, Wenzel, Hölzer                     

Res.:  -

Zum Rückspiel bei Süden 09 waren die Vorzeichen alles andere als gut. Viele Absagen durch Urlauber, Verletzte und Arbeiter waren kaum zu verkraften. Schmüser hatte auch noch einen Unfall und so mussten wir mit zehn Spielern anfangen und das auch noch in Trikots des Gegners. Danke nochmals an Süden für die Fairness ich hoffe das Bier hat geschmeckt.

Nach 25 Minuten kam Jens Hölzer eigentlich zum Zusehen und wurde gleich als neuer Mittelstürmer verpflichtet. Seine ersten beiden Ballkontakte führten fast zu Toren. Einmal ala Uwe Seeler mit dem Hinterkopf direkt auf den Torwart, die andere mit einem Schlenzer fast in den Angel. Weitere Torchancen wurden kläglich vergeben oder wurden von der massiven Abwehr der Südener abgewehrt.

In der zweiten Hälfte dann dasselbe Spiel wir machten das Spiel und erarbeiteten uns diverse Tormöglichkeiten, aber der Ball wollte nicht ins Tor. In der 60. Minute bekam Süden eine Ecke, dreimal angesagt, dass sie lang kommt. Hinten standen drei freie Gegner und einer konnte einköpfen. Allerdings nur mit Unterstützung von Jiri, da sich der Gegner für alle sichtbar auf ihm abstützte. Nur der Schiri pfiff auf Tor.

Weitere gute Flanken wurden durch uns nicht verwertet, Willi und ich zählten bis zum Abpfiff 12 hochkarätige Chancen für uns.

In der 90. Minute liefen wir dann in einen Konter und das Spiel wurde sehr ungerecht und trotz guter Mannschaftsleistung mit 0:2 verloren.

Bester Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung

Nächstes Spiel:  zu Hause gegen Südring

Aufstellung: Schiedig – Kasche, Schmüser, Testone, P., – Pfennigsdorf - Buss, Wenzel, Klatt, - Maagh, Drescher, Arias-Perez        Res.: Testone,M., Brahimaj, Münch, Diehle

So nun gleich zum Rückspiel bei den Franziskanern auf dem Dach der Metro. Fehlende Trainingsleistungen, Einstellungsdefizite und Erkenntnisse aus dem Hinspiel zwangen mich dazu einige gute Spieler auf die Bank zu setzen.

Bis zur 30. Minute berannten nicht wir das Tor sondern wie erwartet der Gegner. Die läuferische Überlegenheit war klar zu erkennen. Leider hatte Piero einmal nicht aufgepasst und die Abseitsfalle aufgehoben und so liefen wir einem Rückstand hinterher.

Tommi Wenzel hielt auf der Spielmacherposition sehr gut dagegen und flankte in der 37. Minute genau auf den Kopf von Maikel, der sehr schön gegen die Laufrichtung des Torwarts einnickte.

Als wir schon fast in der Halbzeit waren bekam der THC einen Freistoß auf der linken Seite, dieser wurde in den Strafraum gebracht, wo unsere Spieler zwar körperlich anwesend waren aber den Kopfball zum 1:2 nicht verhindern konnten.

Mit Daniel für Drescher und Billy für den diesmal nicht so laufstarken Matti wurden zwei neue Kräfte gebracht. Während Daniel voll einschlug, glänzte Billy mit diversen Fehlpässen, wovon einer eine Überzahl von 3:1 gegen Schiedi und den als einzigen nach hinten eilenden Jiri, fast zum nächsten Gegentor führte. Zum Glück brachten die drei Stürmer den Ball aus einem halben Meter nicht über die Torlinie.

So brachte Gary unseren Daniel in eine gute Position und dieser bedankte sich in der 55. Minute mit dem Tor zum 2:2. 20 Minuten lief das Spiel nun hin und her ehe Maikel eine Flanke auf Daniel schlug und der mit einem schönen gezirkelten Schuss an den Innenpfosten, fast im Dreiangel zur 3:2 Führung einschoss. Nun mussten wir das Spiel nur noch nach Hause bringen, was uns dann auch durch ein paar Paraden von Schiedi und weiteren Auswechselungen gelang. So kann es weitergehen. Hoffentlich schon am Sonntag gegen Süden 09. Hier ist noch eine Rechnung offen aus dem Hinspiel.

Beste Spieler: Schiedig, Kasche, Schmüser, Pfennigsdorf, Wenzel, Arias-Perez, Münch, Diehle

Aufstellung: Schiedig – Wenninger, R., Brahimaj, Schmüser, Testone, P., – Buss, Pfennigsdorf, Arias Perez -  Pohle - Wenzel, Diehle     Res.: Münch, Testone, M., Maagh, Klatt, Panev

Leider hatte ich in der Hinrunde nur wenig Zeit und Lust Spielberichte zu verfassen. Werde aber in der Rückrunde wieder damit anfangen. Und dann gibt es immer zwei für Hin- und Rückspiel. Hier also der Bericht vom Hinspiel gegen die Franziskaner, welches auch unser letztes Spiel vor der Winterpause war.

Gegen den Letzten und mit der stärksten Aufstellung sollte es eigentlich leicht sein, nachdem in der 12. Minute Daniel auf Vorlage von Schmüser auch noch das 1:0 machte schien alles gelaufen zu sein. Aber gleich im Gegenzug fiel das 1:1. Manne auf Vorlage von Tommi brachte den Zug in der 23. Minute wieder in Richtung Sieg. Als Maikel in der 33. Minute auf 3:1 wieder auf Vorlage von Tommi zum 3:1 einnetzte war ja wohl alles klar.

Nach der Pause aber nahm sich Ruby eine kleine Auszeit und die Franziskaner waren wieder dran. Aber 10 Minuten später krönte Tommi seine gute Leistung mit dem 4:2 auf Vorlage vom eingewechselten Marcello.

Patrick mit einem Fehlpass leitete eine viertel Stunde vor Schluss aber den Anschluss für den Gegner ein, so dass wirklich bis zum Schluss um den eingeplanten Sieg gezittert werden musste.

Beste Spieler: Schiedig, Buss, Münch, Panev

Geschäftsführer

Frank Spuhl

frank@spvgg-tiergarten.de

 

Geschäftsstelle

SpVgg Tiergarten 58 e.V.
Lesser-Ury-Weg 11
10557 Berlin

 

 Donnerstag

17:30 - 19:30 Uhr

Telefon: 0175 - 66 75 757

 

Jugendkoordination

Sven Fervers

Montag und Donnerstag

17:00 - 19:00 Uhr

Telefon: 0179 - 10 54 189

 

sven.fervers@spvgg-tiergarten.de

 

 

Kinderschutzbeauftragte

Olga Schesler

olga.schesler@spvgg-tiergarten.de

 

 

Datenschutzbeauftragter

Robert Bartsch

 

 

Für weitere Fragen können Sie gern mit uns Kontakt aufnehmen!

 

Berliner Fußball-Verband e.V.

Partner & Sponsoren

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch bei der SpVgg Tiergarten 58 e.V. nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können.

Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.



Druckversion | Sitemap
© SpVgg Tiergarten 1958 e.V.